Parkplatzsex Gelsenkirchen – Autosex NRW

Routine ist einer der Hauptgründe warum Parkplatzsex Gelsenkirchen so beliebt ist. Zwischen all den Entscheidungen die in einer Beziehung getroffen werden müssen bleiben die eigenen Wünsche oft auf der Strecke. Parkplatzsex wird hier von vielen Partnern als willkommene Abwechslung vom Alltag empfunden. Der Reiz mit einer fremden Person an einem fremden Ort zu ficken gibt Befriedigung und Bestätigung für den Alltag. Paare zu beobachten kann helfen die eigenen Probleme zu vergessen und sich selbst neu zu spüren.

Mein Tipp für den perfekten Parkplatzsex: www.parkplatzkartei.de 

Parkplatzsex Gelsenkirchen – Ruhrzoo

Das ich mit dieser Beobachtung nicht allein bin, merke ich immer in Gelsenkirchen. Obwohl ich nicht aus Gelsenkirch komme, mache ich gerne unter der Woche einen Abstecher. Mein erstes Parkplatzsex Gelsenkirchen Erlebnis war hierbei sicher das Beste.

Kurz nachdem ich mein Profil online gestellt hatte und direkt nach meinem ersten Parkplatzsex Köln, schrieb Jörg mich an. Jörg wohnte in Gelsenkirchen und zeigte mir ein großes Argument dorthin zu kommen. Vermutlich weil erst mein zweites mal, war ich während der Autofahrt überraschend aufgeregt. Alle Szenarien endeten damit, dass er auf mir abspritzte.

Auf dem Parkplatz am Ruhrzoo angekommen stellte ich meinen Audi ab und stellt meinen Sitz zurück. Ich lehnte mich zurück und spielte mit meinen Nippeln während ich daran denken musste was Jörg gleich tun würde. Während ich meine festen Brüste knetete sah ich eine Person mit brauern Jacke. Jörg stand ein wenig unsicher auf der anderen Seite und schien auf mich zu warten. Bevor ich mich bemerkbar machte genoss ich seinen Anblick ein wenig länger. Er hatte kurze blonde Haare, war groß und etwas kräftiger, ein Mann der mir sagen konnte was ich brauche.

Ich kurbelte mein Fenster runter und gab ihm so zu verstehen wo ich war.

Er stellte seine Hüfte direkt vor mein Fenster und gab mir meine erste Aufgabe. Ich spürte, dass auch er aufgeregt war. Durch seine Jeans fing ich an seinen steifen Penis zu berühren und ertasten. Ich zog seine Hüfte mit beiden Armen fest an meine Tür und begann sein steifes Glied mit meinen LIppen zu ertasten. Während sein Penis gößer und steifer wurde gruben sich meine Hände tiefer in seine Arschbacken, bis er die Tür öffnete und mir bedeutete auszusteigen.

Jörg fuhr einen Mercedes mit überraschend geräumiger Rückbank auf welche er mich schubste. Seinen Penis glitt erst in mich, nachdem er mir genau ins Ohr geflüstert hatte wie er mich ficken würde. Er erfüllte sein Versprechen.